Reviews

Yield To Temptation

Label: Sony (2009)

Ähem, ich weiß nicht so recht, was ich zu dieser Scheibe sagen soll. Einerseits bietet die dritte Platte der Münchner zum Teil sehr schöne Arbeit an den Instrumenten und einige schöne Melodien, allerdings habe ich das Gefühl, dass die Musik keinerlei Tiefe besitzt. Nun mag man einwenden, dass diese eben Punk sei und dass Tiefgang somit eher verzichtbar sei. Aber ganz so leicht wollen wir es uns nicht machen. Es gibt Bands, die schaffen es locker, ihren zwei-Akkord-Epen zu unglaublicher Tiefe zu verhelfen. Dagegen plätschert leider "Yield To Temptation" einfach zu trivial vor sich hin. Noch nicht einmal richtig schlecht. Eher banal und nichtssagend. Und die überaus poppige Produktion hilft hier auch keinen Meter weiter. Vielleicht das nächste Mal...

Frank Scheuermann






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de