Reviews

Nothing Is Scared

Label: Soulfood Music (2009)

Das sechste Studiowerk der Dänen steht in den Startlöchern und wartet darauf den Fans die Köpfe zu verdrehen. Begonnen haben die Herren im Death- / Thrashbereich und heuer im Jahre 2009 sind sie total im Deathbereich angekommen. Natürlich finden sich noch Thrashanleihen in den einzelnen Songs, aber dominierend ist der Deathpart.

Nach einem Intro, welches aus Zusammenschnitten von George W. Bush jr. besteht und hammerhart dessen Politik wiedergibt, natürlich hat dieser dies so nie geäußert, aber recht zutreffend ist, geht es dann 'Hail To The King' bei dem Herren mit Blastbeats aber ebenso auch mit Midtempo, wie bei 'The Legacy Of Truth', zu Werke gehen, Choransätze, schöne melodische Gitarrenläufe ohne Verzerrer. Wechsel zwischen Death und Thrash zu ungleichen Teilen. Ebenso abwechslungsreich stellte sich 'Relogion Is A Whore' dar. Gesangstechnisch zwischen Unleashed und Grave angesiedelt, im Bariton- Bassbereich, weitestgehend ohne Screams oder Growls.

Immer stampfend, drückend, melodisch ohne Ende, sehr gute Riffs, eingängiger Gesang. Alle Kompositionen sind höchst melodisch und spannend aufgebaut, bei diesem Album wird einem nie Langweilig. Selbstverständlich sind noch mehr Kleinigkeiten versteckt, die es zu entdecken gilt.

Mein Tipp: Ein super abwechslungsreiches Album, mit Drive und Esprit. Wärmt den Nacken Metalheads, Konkhra stellen diese massiv auf die Probe! Hört rein und ihr werdet euch ebenso verlieben wie ich!

Car Sten






Musicload