Reviews

Stadt der Winde MCD

Label: S.A.D. Music (2005)

Kind im Magen?, diese Frage ist der Bandname und steht für deutschen Punkrock. Beeinflusst von Combos wie den Backyard Babies, The Hives, Rancid und Green Day war die Richtung der Musik quasi schon vorgezeichnet. Ihr Debüt brachten sie seinerzeit mit der EP „Leben leben!“ dem 2004 das Album „Die Kinder vom Bahnhof SoHo“ folgte. Der Titel sollte eine Ode an die Stadt Sonthofen sein. Nun kommt ihre erste Single über das Label S.A.D. „Stadt der Winde“, dem 2006 das erste, mit professioneller Unterstützung produzierte, Vertragsalbum nachkommen soll.

Da die Band eine Alternative zu den verkopften Sportfreunden Stiller, den braven Wir sind Helden, den alten Toten Hosen und den weit entfernten Green Day sein möchte, kann man sich die Musik schon recht gut vorstellen, die ‚Stadt der Winde’ und die Band insgesamt bietet. Eingängig wie Green Day und gesanglich wie jüngere Tote Hosen rockt die Single was das Zeug hält. Als Bonus, weil ein Song ein bisschen zu wenig ist, gibt es das in Esslingen und Sonthofen aufgenommene Musikvideo von ‚Stadt der Winde’, ein Interview mit der Zeitschrift KIM, diverse Blödeleien (aka Video-Performance), mehrere Wallpaper und andere Bilder.

Die Single ist mehr als viel versprechend, denn Kind im Magen? machen Musik wie die Hosen, sind aber deutlich frischer und frecher. Kaufen!

Winfried Bulach






Musicload