Reviews

Janitor's Key

Label: Eigenproduktion (2013)

Die Newcomer Band aus Hessen hat vor wenigen Wochen ihr erstes Album verteilt. Noch gehören Janitor’s Key, die vor gut anderthalb Jahren zusammen fanden, zu denen die ihre CDs verschenken. Wenn man aber bedenkt, unter wie viel Begeisterung die 4 Jungs im Havanna Bandcontest in die nächste Runde gewählt wurden, wird klar dass sich das bald ändert.

JK bezeichnen ihre Musik selbst als Indie Rock.
Es sind leichte, rockige Songs, die leicht ins Alternative und einem sofort ins Ohr gehen – und dort auch bleiben.

Die Texte wurden vom Bassisten Finn verfasst. Sein Gespür für guten Wortwitz und Metaphern ist einmalig. Das Komponieren fällt hauptsächlich in den Aufgabenbereich des Gitarristen und Sängers Hans.

 Durchaus ungewöhnlich ist es, eine Querflöte in einer Rockband zu hören. Doch weil Flötenspieler Paul bei der Bandgründung unverzichtbar war, versuchte sich JK an diesem Experiment. Die Flöte macht, wo sie vorkommt, die Melodien fröhlich und unverwechselbar. Für die Titel, bei denen die Flöte nicht passt, hat sich Paul kurzerhand Keyboard beigebracht. Schlagzeuger Sebbo bleibt oft im Hintergrund, macht seinen Job aber einwandfrei.

Der erste Song auf dem Album trägt den Titel 'Planetarium'. Unter den Fans ist es die beliebteste Nummer. Das wird dann wohl am romantisch-poetischen Text liegen, bei dem ein Mädchen mit Sternen, der Sonne und der Venus verglichen wird. Bei den Songs 'Wacken' und 'Stampf auf!' bin ich persönlich nur vom Refrain überzeugt. Wenn man 'Das mit den Schuhen' hört, denkt man sofort, der Anfang kommt einem bekannt vor – ein gutes Zeichen. Überhaupt nicht bekannt ist das Thema: Schuhe, mit all ihren Facetten.

Der größte Trumpf dieser jungen Band sind ihre intelligent-originellen Texte a lá Die Ärzte oder Wise Guys. Vom Sound insgesamt könnte man JK noch am ehesten mit Kraftklub vergleichen.

Auch wenn die Gruppe noch in den Kinderschuhe steckt, haben sie eindeutig Potential. Ihre Live-Auftritte machen sowieso Spaß, denn sympathisch sind sie allemal. Man darf gespannt sein, wie weit sie es bringen werden.

Bein Interesse einer CD, einfach bei uns auf den Bandnamen klicken, dann werdet ihr direkt weitergeleitet und könnt eine Platte bei der Band höchstpersönlich erwerben.


8/10


Gastredakteurin






Musicload