Reviews

The Audio Guide To Happiness (Part 1)

Label: InsideOut (2011)

Klappern gehört bekanntlich zum Handwerk, da machen die vier kreativen Jungs aus New York wohl keine Ausnahme. Angeblich haben die Typen nämlich Töne, die für das Ohr unhörbar sind, aber ohne Umwege im Gehirn Glücksgefühle auslösen, auf ihrer ersten größeren Veröffentlichung (ja, ich weiß, es gab bereits eine gut ¾ stündige Independent Scheibe!) in rauen Mengen untergebracht. Eine drollige Vorstellung, die Leute über Glückshormone an die eigene Musik zu gewöhnen. Aber eigentlich völlig unnötig, da sich bei dieser Musik auch ganz ohne Taschenspielertricks solche Gefühle einstellen.

Die Musik ist ganz klar der neueren Schule des Progressive Rock zuzuordnen. Freunde von Porcupine Tree können hier ebenso bedenkenlos zugreifen, wie es auch Anhänger von Riverside, welche Jolly auf einer der letzten Tourneen begleiten durften, tun können. Hier werden also nicht nur beliebige Progressive Klischees der 70er Jahre bedient, sondern tatsächlich kreative musikalische Ansätze gefahren. Das klingt gut, richtig gut, auch wenn Jolly immer noch die Bremslichter von Porcupine Tree in Augenschein nehmen können, wenn Ihr wisst, was ich meine...

Frank Scheuermann






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de