Reviews

Black Light Messiah

Label: Locomotive Music (2008)

Da hätten wir es doch mal wieder geschafft, etwas völlig eigenständiges auf die Beine zu stellen. Die junge Band Jam Pain Society schafft es tatsächlich, sich stilistisch zwischen alle erdenklichen Stühle zu setzen: Von Pop bis Rock und von Metal bis Soul und Funk wird alles verhackstückt, was nicht bei "Drei!" auf den Bäumen ist! Funky rhythms, altes Motown Feeling und brettharte Gitarrenriffs geben sich in ungeahnter Harmonie die Klinke in die Hand, nur um von der ausdrucksstarekn Stimme von Frontfrau Leah Kirby umgarnt zu werden. Für alle Freunde von Musik ohne Berührungsängste ist dieses Scheibchen durchaus das Erstöbern im heimischen Plattenladen wert.

Wem das Gesagte noch nicht als Kaufanreiz ausreicht, der muss dann wohl Kissfan sein und muss alles sammeln, worauf Ace Frehley einmal seinen Plateaustiefelbewehrten Fußabdruck gesetzt hat. Denn der Ur-Gitarrist der Theater-Rocker veredelt den Song 'The Ride' mit seiner wirklich unnachahmlichen Gitarrenarbeit.

Nun ab: Schnell anhören!

Frank Scheuermann






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de