Reviews

Böses Blut

Label: Black Bards Entertainment (2010)

Sehnsüchtig und ungeduldig wurde es erwartet: Das dritte Album von Ingrimm "Böses Blut". Ich habe es und darf es besprechen!

Ingrimm haben bereits mit ihren ersten beiden Alben einen Erfolg hingelegt, der sich zweifellos hören lassen kann. Doch ihr nun drittes Album übertrumpft einfach alles! Bombastisch! Die Herren sind sich selbst nach wie vor treu, doch kann man in dem gesamten Album erkennen, dass sie sich trotzallem immer weiter entwickeln und zwar nicht zum Schlechten.

Auf dieser Scheibe haben Ingrimm ein wenig mehr auf Mittelalter gesetzt, als auf den anderen Alben, was sich allerdings mehr als positiv auf die einzelnen Lieder auswirkt. Trotzallem sind die Klänge härter, lauter, schneller denn je. Textlich wie immer á la Ingrimm, fette musikalische und gesangliche Einschläge. Dieses Album ist einfach nur der Wahnsinn!

Los geht es mit 'Die Pest'. Zu Beginn begrüßen uns geile Mittelalterklänge gefolgt von harten für Ingrimm typischen Metal Einschläge. Zu diesem Lied kann ich als Lauschprobe noch 'Böses Blut', 'Stella Maris' und 'Mörder'.

Ein geiles Album mit geilen Liedern! Leute, hört euch dieses Album unbedingt an! Ingrimm Fans werden nicht enttäuscht sein und neue potenzielle Fans werden ebenfalls begeistert sein! Eine äußerst gelungene Anknüpfung an die anderen Alben. Bitte weiter so!

Me Lina






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de