Reviews

Hymns To The Countess EP

Label: Carrion Crawler Records (2009)

Bei dieser Band handelt es sich um eine US Band die sich anschickt den skandinavischen Stil des Black-Metals zu spielen und man kann sagen es gelingt ihnen sehr gut. Variantenreich, mit Breaks und den gängigen, Genres üblichen verachtenden Growls aber ebenso mit einer sehr melodischen Klangführung, vor allem durch die Leadgitarre, womit ein perfid-melodisches Klangkonstrukt entsteht.

Ebenso variabel zeichnet sich das Drumming aus, mal blast ohne Ende, dann mal wieder thrashig. All dies ist schon beim Opener 'The Ghost Tower Of Inverness' zu hören. So richtig "skandinavisch" wird's dann bei 'Slaughter The Legions', tief verachtend kommen die Lyrics, rotzig die Gitarren, streckenweise progressives Drumming. Schwarz und misanthropisch, teils monoton à la Gorgoroth.

Zu guter letzt findet sich noch eine Homage an eine inspierende Quelle ihres Schaffens, Venom; mit dem Cover zu 'Countess Bathory' - muss man hierzu noch mehr sagen? Ich denke nicht...

Mein Tipp: Man darf gespannt sein, wenn das erste Album erscheint, ambitioniert sind sie auf jedenfall, diese Jungs können eine gute Ergänzung und frisches Blut innerhalb des Old-School-Black-Metals sein, weiter so!

Car Sten






SonicShop - HiFi Gehörschutz