Reviews

Silent Ruins

Label: Napalm Records (2009)

Bei "Silent Ruins" handelt es sich bereits um das vierte Album der schwedischen Doom Metaller. Stilistisch bleibt alles beim Alten: epische Soundwände mit dunklen Gesängen, die manchmal den Gothic-Sektor eher berühren als die Genrevorbilder Pentagram oder St Vitus. Die Songs bestechen durch ihre (wie in diesem Genre üblich) hypnotische Wirkung und die nahezu in Endlosschleifen gespielten Riffs. Dazwischen kommen Mönchsgesänge und mollige Gitarrenparts. Für den Herbst der ideale Soundtrack - oder eben auch für Leute, die sich dem bevorstehenden Frühling massiv verweigern wollen.

Frank Scheuermann






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de