Reviews

Ihr sollt brennen

Label: Black Bards Entertainment (2007)

Ein neuer Stern scheint am Firmament des Mittelalter-Metals aufzugehen. So zumindest kann man das Debüt der Herren Stephan Zandt (v), Alex Haas (g, b), Klaus Rosner (d) und Christian Hadersdorfer (Dudelsack, Drehleier) schon vorab einordnen. Eine neue Kraft nähert sich dem Drei-Gestirn dieser Materie. Es ist schwer sich im Segment des Mittelalter-Metals eine eigene Nische zu ordern, aber den Herren ist dies mit Bravour gelungen.

Der große und zugleich feine Unterschied zwischen ihnen und dem Rest ist, dass ihre Herangehensweise ein bisschen mehr metallischer geprägt. Sprich die Metal-Linie ist permanent hör- als auch spürbar. Als ersten Beleg möchte ich hier den Opener anführen 'Sag mir nicht', schon dieser gibt ganz klar die Marschroute des Albums an. Straighte Gitarrenarbeit, ein permanent anwesendes Schlagwerk und eine Stimme, die man als charismatisch bezeichnen darf. Neben all diesem finden sich dann noch die mittelalterlichen Instrumente. Als weitere Lauschprobe würde ich euch empfehlen: 'Spielmann', 'Wolf' oder auch 'Dein Meister'. Neu ist die Idee nicht mit alten Instrumenten in Verbindung mit E-Gitarren usw. aber die Umsetzung ist es die den Unterschied macht und die Herren brauchen den Vergleich mit Genre-Riesen wie Saltatio oder auch In Extremo nicht scheuen.

Mein Tipp: Diese Truppe ist es mehr als nur wehrt, dass ihr ein Ohr riskiert. Sie heben sich deutlich von "den Anderen" ab! Hört rein und lasst euch auch von ihnen verzaubern!

Car Sten 






SonicShop - HiFi Gehörschutz