News

Party-San Open Air - Es gibt weitere Bestätigungen

Ist von der ersten Generation jener Bands die Rede, die dem Metal die rohe Brutalität brachten, wird der Name REPULSION immer an vorderster Front genannt. Die Truppe aus Flint, Michigan, mixte die Frühausläufer des Death Metal mit den Frühausläufern des Grindcore. Das war 1986, und allein die Jahreszahl zeigt, dass wir es hier mit echten Originalen, mit einer geballten Ladung an Metal-Historie zu tun haben. Dass das reformierte Flaggschiff heutzutage nicht an der Spitze kämpfen darf, sondern oftmals als Opener für eine jüngere Generation fungieren muss, gehört zur Ironie der Geschichte und ist eine der vielen Ungerechtigkeiten im Musikbiz. Umso mehr freuen wir uns, dass REPULSION beim PARTY.SAN OPEN AIR die Möglichkeit haben werden, die jungen Hüpfer von heute einfach wegzublasen. Auf gutes Gelingen!
     

 
Im Oktober des Jahres 2000 erschien mit "The Haunted Made Me Do It" ein Album, das etliche Vertreter der weltweiten Metalmedien zu der Aussage hinreißen ließ, dass THE HAUNTED die einzig rechtmäßigen Erben von Slayer seien, denn dieses Kabinettstück von Longplayer beinhaltete ähnliche kreissägengefährliche Riffs wie die frühen Slayer-Klassiker und einen höllischen Drive, der ebenfalls Erinnerungen an die Totschläger aufkommen ließ. Der Mann, der dieses Geschoss eingebrüllt hatte, Marco Aro, stieg wenige Jahre danach aus - und THE HAUNTED suchten fortan mit dem zurückgekehrten Erstsänger Peter Dolving ihre Bestimmung. Stil- und Kurskorrekturen, mal sehr, mal kaum erfolgreiche Alben bestimmten den Weg der Death-Thrasher aus Göteborg. Und nun, als alles auf ein Ende der Truppe hinauszulaufen schien, greift Aaro wieder zum Mikro und ist bereit, Thüringen niederzubellen. Da sollte man dabei sein!






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de