News

Und weitere Bandbestätigungen für das Jubiläums-PartySan

Maniacs!

Es wird langsam kalt in Deutschland und mit dem ersten Frost kommen auch unsere News wieder in euer Haus geflattert. Ihr habt hoffentlich nicht vergessen, dass es das PARTY.SAN OPEN AIR Ticket für 2014 in verschiedenen Bundles zu kaufen gibt!? Oder? Ihr habt hier die Qual der Wahl zwischen den normalen Einzeltickets und den DVD- bzw. Frühbuchershirt-Bundles. Checkt einfach die Angebote auf www.cudgel.de! Viel Spaß beim Stöbern. Heute wollen wir außerdem das Billing des nächsten Jahres mit drei weiteren Bands bereichern. Los geht es:
Booking-News:


 
Im Bermudadreieck, wo brutaler Death Metal mit Grindcore zusammenprallt, hacken die Belgier ABORTED seit Mitte der Neunziger Jahre ihre akustischen Gemeinheiten gleichermaßen patent wie auch erfolgreich unters Volk. Geschmackssichere Textfeinheiten, die sich meist um Serienkiller und geistig ähnlich weit unten gelagerte Zeitgenossen drehen, treffen auf wütende Kompositionen mit barbarischer Durchschlagskraft. Kurz: Ihr werdet euch bei diesem Kommando wie im siebten Himmel fühlen. Wir sprechen aus Erfahrung, denn ABORTED hatten sich bereits bei unserem Festival die Ehre gegeben. In diesem Sinne: Welcome back!

 

 

Das unheilige Trio zählt zur immer mehr beachteten und geachteten neuen Welle an deutschen Death- und Black-Metal-Bands bzw. zu jenen Newcomern aus dem Underground, die genau in der Schnittmenge aus fauligem Tod und fiesem Schwarz operieren. Die beiden Alben der Cottbuser, "Dark And Deathless" sowie "kaos.kult.kreation", werden im Underground aufs Höchste respektiert. Und so haben sich ARROGANZ einen Platz beim PARTY.SAN OPEN AIR redlich verdient!

 

 

Als Einflüsse nennen INCARCERATION "the fastest riffs of Nihilist, Repugnant, Sadistic Intent, Slayer, Sepultura and Repulsion". So weit, so super! Beinahe hätten wir bei diesem Signing einen Exotenbonus geltend machen können - aber nur beinahe: Denn Daniel Silva, Kopf der vor vier Jahren in Brasilien gegründeten Band, siedelte um nach Norddeutschland und fand hier geeignete Mitstreiter. Also ist hier ebenfalls von einer heimischen Newcomer-Hoffnung die Rede, die auf unserer Zeltbühne Vollgas geben wird. Nach einer digitalen Split-CD liegt nun mit der EP "Sacrifice" der erste "echte" Tonträger vor; und dieser ist in Death-Metal-Kreisen sehr gut aufgenommen worden!






Musicload