Reviews

Schwarz Weiss Neon

Label: Laute Helden (2018)

Eine weitere Pfälzertruppe die schon einige Jahre unterwegs ist, heuer ihr 10-jähriges feiert und es war ihnen immer egal wie viele Leute da sind, es wurde mit allen und jedem gerockt. Von der Deutschrock-Seite kommend mit einem gehörigen Punk-Einschlag, zeigen sie bei diesem Album ihre Feinfühligkeit, die Kunst einfühlsam zu sein und dadurch so mächtig rüber zu kommen. Das technisch aufwendigste Album seit ihrem Bestehen. Auf den Konzerten vermitteln Marvin und Co eher Spaßpunkfeeling. Marvin tanzt mal gerne mitten im Song Pogo mit und bei den Fans, die Bierdusche ebenfalls ein Ritual, welches sich über die Jahre entwickelt hat und niemals fehlen darf. Doch dieses Album ist ein sehr tiefgängiges.
 
Als Lauschtipp wäre für die Tiefe der Titeltrack geeignet ‚Schwarz Weiss Neon‘. Der Jubiläumssong darf natürlich nicht fehlen ‚Aus anderem Holz‘. Kritisch wird es bei ‚Platin‘, eine schöne Hommage an die Best-Of-Bands mit mittelmäig bis schlechten Neuerscheinungen. Einblick in das eigene Schulleben gewährt Marvin bei ‚Ohne Fehl und Tadel‘. Zum Nachdenken, eine Protion Eigenmotivation, Kickass wie man es nennen will bekommt man bei ‚Alter neuer Glanz‘. Oben drauf gibt es dann noch drei Bonus-Tracks aus früheren Tagen. Alles in allem …
 
Mein Tipp: Die Jungs präsentieren sich in Hochform und das in jedem Punkt. So abwechslungsreich, ansprechend, variabel kannte ich die Jungs bisher noch nicht, was der Band sehr gut zu Gesicht steht. Danke für dieses geile Jubiläumsalbum, die Pommesgabel zum Gruße!!!
 
10/10
 
Car Sten






SonicShop - HiFi Gehörschutz