Reviews

Love In Space

Label: Atomhenge (1996/2009)

Das wundervolle Unternehmen, die zweite große Schaffensphase Hawkwinds in angemessener Form zu würdigen, nämlich von der Mitte der 70er Jahre bis in die 90er Jahre hinein, wird mit der sensationellen Live Doppel CD "Love In Space" eindrucksvoll fortgesetzt. Dabei wurde die göttliche Show um den Bandgründer Dave Brock und den damaligen recht theatralischen Sänger Ron Tree und Lemmy-Nachfolger Alan Davey am Bass um drei sute Bonustitel erweiteret. Die Songs in der damaligen Setlist enthielten Klassiker wie 'Death Trap' und das nicht immer selbstverständliche 'Silver Machine' genauso wie einige Nummern der aktuellen Veröffentlichungen. Nachdem die Spacerocker gegen Ende der 80er Jahre ein wenig die Orientierung verloren hatten, liefen sie hier langsam wieder zu ihrer legendären Form auf.

Die CD kommt mit einem fetten Booklet voller Bilder und wichtiger Hintergrundinformationen zur Bandhistorie und zur Zeitgeschichte. Für alle Psychedelic und Spacerock Freaks essentiell!

Frank Scheuermann