Reviews

Hardline
Leaving The End Open

Label: Frontiers Records (2009)

Der bekannteste Name hinter Hardline ist mittlerweile Johnny Gioeli, seines Zeichens Sänger bei Axel Rudi Pell. Ursprünglich war diese Band in Zusammenarbeit mit Neal Schon entstanden, der allerdings nach nur einer Platte ("Double Eclipse", 1992) das Schiff zugunsten einer Journey-Reunion wieder verließ. Geblieben ist der überaus radiotaugliche Sound der Formation. Dort, wo sich der Sänger mit seiner hauptsächlichen Geldquelle (ARP) Rainbow-artigen Klängen hingibt, da regiert bei Hardline der Mainstreamsound. Dass an der Gitarre mittlerweile Josh Ramos agiert, erhöht nicht unbedingt den musikalischen Wert, da dieser ja einen etwas zweifelhaften Ruf als AOR-Klampfer genießt. Was bleibt? Gesanglich weit überdurchschnittliche Kost, die auf kompositorischer Seite nicht wirklich an die Großtaten vergangener Zeiten anknüpfen kann. Dafür fehlen einfach die großen Partner beim Schreiben.

Frank Scheuermann