Reviews

Back From The Grave

Label: Century Media (2002)

Nach Jahren der Abstinenz, abgesehen von den Re-releases, melden sich die Urgesteine Grave wieder zurück. Eine der ältesten schwedischen Death-Metal Formationen, kommen im Jahre des Herrn 2002 mit neuem Song und Soundmaterial wieder zurück in die Gehörgänge der Metalheads. Die lange Zeit jenseits der Aktualität und des Business, haben den Herren keinen Abbruch in ihrer musikalischen Ausrichtung getan. Hämmernd, stets tiefe Gitarren und eine ebenso immer gegenwärtigen tiefen Gesang. Der Line-Up Wechsel des Jahres 2000 ist gar nicht hörbar. An Bord der Urbesatzung blieben: Ola Lindgren (g / v), Jens Paulsson (d), und Jonas Torndal (früher Bass jetzt Gitarre). Neuling des Vierers ist Ex-Therion Frederik Isaksson (b). Der Grave Stil, der Old School Schweden Death Schule, ist geblieben. Er hat so zusagen den Wechsel unbeschadet überstanden, wie sehr eindrucksvoll schon der Opener ‚Rise’ nach dem Intro beweißt. Weitere bemerkenswerte Songs stellen ‚Reciever’, ‚Resurrection’ und ‚Bloodfed’ dar. Alles in allem haben die Herren ein ausgewogenes Death Metal Album, nach einer nie offiziell bekannt gegebenen Bandauflösung, zum Besten gegeben. Ein besonderer Leckerbissen für schnell Entschlossene stellt die Erstauflage von „Back From The Grave“ dar, denn dieses wird als Doppel CD veröffentlicht. Die Bonus CD enthält u.a. drei Demo-Klassiker aus den Jahren ’88 und ’89. Insgesamt sind auf der Bonus CD 11 Songs drauf. Somit summiert sich die Laufzeit von Grave auf 95 Minuten und 8 Sekunden. Mein Tipp: Ein schönes Brett für die Vorweihnachtszeit!

Carsten Rothe






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de