Reviews

SEX IS MUSS

Label: F.A.M.E. Recordings (2016)

Das nächste Album der „Skandalnudeln“ aus Franken, die anscheinend einen Ritt auf der lyrischen Messerschneide dem Ritt auf dem Besen vorziehen. Wegen ihrer lyrischen Ausrichtung wurde schon eine Show abgesagt, Vorwurf damals Sexismus in den Texten … Wann haben diese Menschen zuletzt und mit offenen Ohren Rap, R’n’B oder gar Gangster Rap angehört …

Ihren Humor lassen sich die Herrschaften nicht nehmen, viel mehr wird aus einer vermeintlichen Niederlage ein Sieg gemacht, in diesem Fall nahm man sich dieses Themas an. Los geht gleich mit einem dieser Songs, die sich dem Thema ‚Ketzerei‘ widmet, wunderschön süffisant, eine Hausnummer fasst schon ein kleines Gebet ist der Song ‚Krieger des Mets‘, der Name sagt alles was man wissen muss. Die Lyrics sind mal wieder sensationell viel mit Augenzwinkern versehen, was heuer bei den Titeln schon fast bewusst provokativ aufzufassen ist, diese Ehrlichkeit, diese Nähe zum Vorwurf. Beispiel? Schaut euch doch mal ‚Ein Schelm, wer böses dabei denkt‘ oder ‚Moralisch (höchst verwerflich‘. Musikalisch bewegt man sich natürlich in den üblichen und zu erwartenden Taktungen. Ein Wechselspiel zwischen Rock, Hardrock und Mittelalterelementen. Das Maß aller Dinge ist aber wieder einmal die lyrische Umsetzung …

Mein Tipp: Ein Album, dass so richtig witzig ist, Unmengen an Humor, Augenzwinkern, dazu noch die fetzige musikalische Umsetzung – das macht einfach nur Spaß. Und ja, der Titel passt: Sex is Muss, wie sonst hätte es die Menschheit auf eine Stückzahl von 7 Milliarden + X geschafft, das nickt sogar die Katholische Kirche ab … Die Pommesgabel zum Gruße!!!

10/10

Car Sten






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de