Reviews

Extramensch

Label: Radar Music (2010)

Extramensch haben ein sehr ehrgeiziges, ambitioniertes Konzept vorzuweisen. Zu metallischen Klängen versucht man sich an metaphysischen Themen. Das sit phasenweise sehr nett anzuhören, allerdings überwiegt an vielen Stellen ein fast schon oberstudienrätliches Besserwissertum mitaufgeblasener Lyrik und sehr konstruiertem Gesang. Dazu stelle man sich eine Musik zwischen neuerem Joachim Witt und Oomph! vor.

Die Produktion ist sehr gelungen und die Musik perlt gleichermaßen transparent und druckvoll aus den Boxen. Ich allerdings stoße mich ein wenig an der überlebensgroßen Konzeption und dem übertriebenen Pathos. Trotzdem kann diese Scheibe zurecht eine Fangemeinde erspielen.

Frank Scheuermann






Musicload