Reviews

Signed and Sealed in Blood

Label: Universal (2013)


Die Bostoner Kapelle bringt nun ihr 8tes Studiolangeisen auf den Markt, wenn man dann noch bedenkt, dass es diese Formation „erst“ seit 1996 gibt, ist das eine erstaunliche Releaseabfolge. Und was erwartet uns auf diesem Album?

Es erwarten euch 12 Songs mit all dem was die Jungs so ausmacht. Sei es treibend groovige Folksongs oder eher die sentimentalen, nachdenklichen Songs, die mit so viel Gefühl gespielt werden, Songs die die Familie behandeln. Sie wollten die einprägsamsten Songs ihrer Bandgeschichte schreiben und genau das scheint den Herren gelungen zu sein. Innerhalb dieses Spannungsbogens bewegt man sich, aber begonnen wird klassisch, mit einem Kick-Ass-Song, welcher auch als eine Art Ansage zu verstehen sein könnte: ‚The Boys are Back‘!

Als weitere Lauschtipps kann ich euch ‚Rose Tattoo‘, den schönen Stampfer mit Country-Stile ‚Burn‘, eine sehr tanzbare Nummer. Weiterhin wäre noch ‚Jimmy Collins‘ Wake‘ oder ‚The Battle rages On‘ oder der letzte Songs des Albums, sehr einfühlsam, ausgewogen, mit viel Atmosphäre und Emotion wie es eben mal so ist bei ‚End oft he Night‘.

Mein Tipp: Die Herren haben sich und ihr letztes Release mal wirklich übertroffen und somit das Ansinnen erfüllt was hiermit Ausdruck finden soll: „We wanted to write the catchiest songs we've ever written(...)" Man darf feststellen, dass das ihnen gelungen ist. Eine absolute Kaufempfehlung ist auszusprechen. Car Sten

Anfang 2013 sind sie auf Europa-Tour, in Deutschalnd sind sie ab dem 25.1.2013 – Hamburg, 26.1.2013 – München, 27.1.2013 – Berlin, 31.1.2013 – Düsseldorf, 1.2.2013 – Mannheim und
am 4.2. – Leipzig.

 






Musicload