Reviews

In Retrospective And Denial

Label: Century Media (2004)

Zum 15-jährigen Bandbestehen gibt es von den Schweden Heroen Dark Tranquillity etwas ganz besonderes für ihre Fans und die, die es mal werden wollen: eine Doppel-CD mit einerseits 12 Songs von B-Sides und sehr rarem Material, andererseits 19 Songs Live Material mit einer Art Best-Of Songauswahl wenn ich mir so die Trackliste anschaue.

Beginnen wir aber mal mit der ersten CD, dem Material, das bei eBay und anderen Händlern irre Preise raushaut, wenn man nach diesen original Demos oder 7“ EP sucht. Eine bunte Mischung von Songs, die auf den verschiedenen Alben nicht ganz den Sprung an Bord geschafft haben tut sich hier auf: als erstes kommt hier der Song ‚Static’ - von den „Damage Done“ Sessions - durch die Boxen. Sehr eingängiger Song, der mir aber irgendwie sehr bekannt vorkommt, da er perfekt in das Gerüst der „Damage Done“ Scheibe gepasst hätte. Hier verstehe ich nicht, warum es dieser Song nicht auf ein reguläres Album geschafft hat. In Japan dürfte der nächste Song ‚The Poison Well’ nichts Neues sein, da er dort bei „Damage Done“ als Bonustrack zu finden war. Ein typischer Dark Tranquillity Song mit smashenden Drums, geilem Gesang von Mikael Stanne, eingängigen Chorus und ordentlich Druck auf den Boxenmembranen. Hört man die komplette CD durch, weiß man, warum die Schweden diese CD rausbringen mussten: alle Songs haben außerordentliche Klasse, sei es ‚Misery In Me’ mit einer melancholischen Spritze und cleanem Gesang, ‚No-One’ und ‚Exposure’ denen man genau anhört, dass sie einmal in der „Projector“ Zeit aufgenommen wurden oder auch den 5 Songs, welche aus Demos oder EPs entnommen wurden (ein qualitativer Soundunterschied ist hier nicht zu vermeiden): es lohnt sich in jedem Fall diese CD zu hören!

Zu CD 2 an sich gibt es da eigentlich nicht mehr viel zu sagen, da es sich um bereits veröffentlichte Songs handelt, die live auf die CD gepresst wurden und das sehr geil!!! Schon mit dem ersten Livesong ‚The Wonders At Your Feet’ gewinnt diese CD auch bei mir. Die Tracklist liest sich wie ein Who-Is-Who von Dark Tranquillity, da ein Streifzug durch fast alle Alben unternommen wurde.

Hier gibt es keine Ausrede, warum diese Scheiben noch nicht in Eurem CD-Schrank stehen könnten, da sie zudem zum Midprice für den Preis eine CD in den Läden steht!

Thomas Schmitt






SonicShop - HiFi Gehörschutz