Reviews

Minority Of One

Label: Revelation Records (2002)

Nach zehn Jahres des endlosen Wartens kommt nun das neue Album „Minority Of One” von Dag Nasty auf den Markt. Dave Smalley (Down By Law) und Brian Baker (Bad Religion) ließen ihre Ideen eine ganze Weile reifen und das hat dem Endprodukt keineswegs geschadet. Wenn man Dave Smalleys Worten glauben schenken darf, ist das das beste Punkrock-Album, wo er jemals mitgewirkt hat…

Mit ‚Ghosts’ steigen Dag Nasty ohne große Worte direkt ins Geschehen ein. Ein wunderbar melodischer Track, der von seiner durchdachten und vielfältigen Gitarrenarbeit getragen wird. Der folgende Titeltrack ‚Minority Of One’ fährt eher im politischen Gewässer, was ein aggressiveres Erscheinungsbild selbstredend zur Folge hat. ‚Bottle This’ wird durch ein erstklassiges Punkrockriffing eingeleitet, weiterhin ist ein gewisser Rock’n’Roll-Einfluss unüberhörbar (besonders beim Solo) festzustellen. Der wohl eingängigste Song von „Minority Of One“ ist ‚Broken Days’, der vom Gitarrenriffing stark an Brian Bakers Homeband Bad Religion erinnert. Geleitet durch Mr. Smalleys Stimme, die ungewöhnlich sanft aus den Boxen dröhnt, werden ruhigere Töne angeschlagen, die die traurige Stimmung so richtig zur Geltung bringen. Kalifornische Melodycore Kost bekommt man eindrucksvoll in ‚Incinerate’ geboten, lediglich die Gitarrenarbeit kommt technisch versierter rüber, als bei den üblichen California-Bands. Auch vor Surfrock schrecken Dag Nasty nicht zurück und spielen zwischendurch solch einen Track (‚Twisted Again’) ein. Zum Abschluss gibt es einen Hidden Track, der etwa im selben Stil gehalten wurde wie der Down By Law Knaller ‚Independence Day’: geile Gitarrenarbeit (Solo), coole Basslines und genialer Chorus. Alles in Allem ein grandioses Werk das seines Gleichen sucht, denn soviel Liebe für Details ist mir bisher bei kaum einer Punkrockband aufgefallen.

Dag Nasty melden sich mit „Minority Of One“ eindrucksvoll zurück und zeigen den Jungspunden im Punkrockgeschäft auf, wo der Hase lang läuft. Eine absolute Pflichtscheibe.

Nils Manegold






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de