Reviews

Live At The Sydney Opera House

Label: Mascot (2019)

Mnchmal ist es schon fast nicht mehr zu glauben, mit welcher Anzahl an Veröffentlichungen pro Jahr der berühmteste Gitarrensammler des Universums uns beglückt. In diesem Jahr waren es auch schon fast so viele, wie er Krawattennadeln, Schneekugeln und Bobblehead-Figuren auf seiner Homepage angepriesen hat.

Die Landkarte arbeitet er jedenfalls treu weiter ab, bei seiner Konzert- und Aufnahmeweltreise zu den bekanntesten Konzerthäusern der Galaxie. Nun ist eben das weltbekannte Sydney Opera House dran. Eine genauso ikonenhafte Veranstaltungsstätte wie Red Rocks oder die Radio Music Hall oder die Royal Albert Hall - oder alles andere, was Bonamassa in den letzten drei Dekaden so bespielt hat.

Die Aufnahmen sind eigentlich schon etwas älter und daher drängt sich die Frage auf, warum sie nicht schon früher benutzt worden sind. Vielleicht lag es ja am etwas eigenwilligen Mix, der niemals so richtig ausgewogen wirkt. So ist die Band wie immer guz. JB wie immer in großer Spiellaune - aber ich warte dann doch in diesem Falle lieber auf "Live From Loreley", das so sicher wie das Amen in der Kirche kommen wird. :-D

Frank Scheuermann

7/10 






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de