Reviews

British Blues Explosion

Label: Mascot (2018)

Hm, lässt mich ein wenig zwiespältig zurück. Ich hatte von dieser Platte verdammt viel erwartet. Und sie ist gut. Wirklich. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass das Thema nicht ganz getroffen worden ist. Ich hätte unter besagtem Titel nicht Led Zeppelin & Eric Clapton und ein wenig Jeff Beck erwartet, sondern ein paar mutigere Ansätze.

Wie wäre es denn gewesen, ein paar John Mayall Adaptionen zu hören? Taste mit Rory Gallagher? Chicken Shack? Fleetwood Mac? Savoy Brown? Keef Hartley Band? Pretty Things? Und so weiter und so fort.

Er macht es wie immer gut und mit großer Leidenschaft. Und der Bonamassa Fan wird sicherlich begeistert sein ob der zusätzlichen Interpreten, für die hier der Boden bereitet wird. Alleine dafür gebührt ihm Respekt. Aber etwas mutiger dürfte es bei einem Volume 2 schon werden. Von Robin Trower oder Stone The Crows wage ich ja gar nicht zu schreiben.... :-)

Frank Scheuermann

8/10






SonicShop - HiFi Gehörschutz