Reviews

Circus Metal Maniac

Label: Eigenproduktion (2013)

Bizar Bazar verdient die Bezeichnung "Band" eigentlich überhaupt nicht, denn hinter Bizar Bazar verbirgt sich sage und schreibe ein Mann. Ein einziger Mann, der in völligem Alleingang ein komplettes Album erschaffen hat, dass sich nicht einmal schlecht anhört.

Abgefahren, abwechslungsreich, verrückt, extravagant und aufmüpfig sind die Begriffe, die dieses Album und diesen Sound wohl am allerbesten beschreiben.
Es erinnert an ein Konzept, was deutlich darauf ausgelegt ist, bloß nicht in irgendein Genre gesteckt zu werden. Im einen Moment bekommt man harte Metal Klänge und verzerrte Stimmen zu hören, im nächsten Moment erinnert es wieder an sanften und melodiösen Alternative Rock.

Eine Mischung, die den Hörer vor eine regelrechte Herausforderung beim Hören stellt.

Sowohl der Titel des Albums "Circus Metal Maniac" und der Tracks als auch der gesungenen Lyrics, erzählen tatsächlich von einem Zirkus und dem damit verbundenen Chaos, der Illusionsfähigkeit, der Unterhaltung und der Verrücktheit.
Sehr passend, denn nichts anderes wird mit der Musik vermittelt.

'Big Party' ist eines der typischen Lieder, die eindeutig dem Metal zuzuordnen sind wohingegen 'Mr. F' dann stellenweise eher den ruhigeren Sound unterstreicht, was von 'Mocassino' allerdings gleich wieder vereitelt wird. Diese Nummer zählt auch zu meinen Favoriten, da sie am besten die verschiedenen musikalischen Fähigkeiten von Bizar Bazar zeigt.

Für die Zukunft würde ich mir dann doch einen Sound wünschen, der einheitlicher und eindeutiger ist. Abwechslung und ein bisschen Verrücktheit ist gut, doch sollte man es nicht übertreiben. Wir dürfen allerdings gespannt sein, was noch so alles kommt.

7,5/10

Me Lina






Musicload