Reviews

Just As I Am

Label: Inakustik (2010)

Danny Bryant hat seine eigene Fangemeinde - und das ist gut so. Er hat durchaus seinen eigenen Stil und vergniedelt sich nicht nur die ganze Zeit mit x-beliebigen Bluesrockskalen. Genauso gerne spielt er auch einmal die eine oder andere Ballade und begibt sich auch einmal auf das Gebiet von Fremdkompositionen. Im Falle von "Just As I Am" hat sich das Schwergewicht für John Hiatt's "Master Of Disaster" entschieden, das recht gelungen über die Rampe gebracht wird.

Ich persönlich finde jedoch die Produktion dieser Scheibe nicht ganz so gelungen, da die Musik nicht kräftig genug aus den Boxen kommt. Verglichen mit seinen druckvollen Bühnenauftritten kommt mir das hier viel zu blutleer vor. Ich gehe davon aus, dass die nächste Scheibe deutlich knackiger wird. Denn Songs schreiben und Gitarre spielen kann er eigentlich.

Frank Scheuermann






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de