Reviews

I Speak Of The Devil

Label: Spikefarm Records (2009)

Britischer Black Metal mit skandinavischen Stiefeln erscheint am 21.August. Schon von Hause aus eine sehr interessante Kombi, wobei man sagen muss, dass sich auf dem Sektor Extrem-Metal in den letzten Jahren deutlich etwas getan hat auf der Insel. Heuer ist eine klassische Zwei-Mann Kombo federführend und was man hier auf die Ohren bekommt ist wirklich sehr beachtlich. Beide sind aus anderen Projekten bekannt, Aort von <CODE> und Ewchymlaen von Reign Of Erebus.

Dieses Album ist ihr Debütalbum und es hat einiges an Überraschungen zu bieten. Abgesehen davon, dass man sie in einer Reihe mit Gorgoroth nennen kann, von ihrer unerbittlichen Herangehensweise in Punkto Brutalität und Aggressivitzät, ist aber gleichzeitig sehr viel Eigenständigkeit wahrnehmbar. Es werden teils zweistellige Spielzeiten bei Songs erreicht die äußerst variabel dargeboten werden, zudem findet sich ein Black'n'Roll-Stampfer drauf, genannt 'Serpent Procreation'. Als weitere Anspieltipps würde ich 'Seethe My Darkness' oder auch einen der Überlängesongs 'Hiraeth', der auch den Abschluss darstellt, empfehlen.

Mein Tipp: Ein sehr gutes, ansprechendes und abwechslungsreiches Album mit sehr viel Atmosphäre und dem dazugehörigen Black-Metal-Drive!

Car Sten






SonicShop - HiFi Gehörschutz