Reviews

V.A.
Immergutrocken 5

Label: Grand Hotel Van Cleef (2004)

Zum fünften Mal bringt nun Grand Hotel Van Cleef einen Sampler mit dem Namen „Immergutrocken“ heraus und wie es aussieht ist er gut bestückt mit Bands verschiedenster Facon. Die Weakerthans mit ‚Reconstruction Site’ sind der erste Anspieltipp auf dieser Kompilation. Soft und strukturiert, aber es klingt trotzdem nicht nach Pop aus dem Radio, sondern nach etwas, das Lust auf mehr macht. Natürlich sind auch die Großen von GHVC vertreten nämlich Marr, Kettcar und Tomte. Marr kommt mit einem leichten rockigen Indiestück das die Band wunderbar repräsentiert und ihre Stärken zeigt, nämlich leichte Gitarren gepaart mit hoher und weicher Gesangsstimme. Kettcar kommt mit ‚Hauptsache Glauben’ von ihrem Debüt „Du Und Wieviel Von Deinen Freunden“. Dieser Song zeigt, dass der Focus von Kettcar auf den Texten liegt, die ironisch, lustig und manchmal sinnlos erscheinen, aber trotzdem einen Hintergrund haben. ‚Hauptsache Glauben’ ist einer von den langsamsten Kettcarsongs, der sehr tiefgründig ist. Tomte liefert die gewohnte Musik mit kraftvoller Stimme und einfacher musikalischer Begleitung, die dem Hörer den Inhalt des Songs zwingend näher bringen, da man sich nicht auf den Hintergrund konzentriert. Der Rest des Samplers bietet durchschnittliche Musik, die den einen oder anderen bestimmt anspricht das die Facetten sehr breit gefächert sind. Mal sind Songs gitarrenlastiger, mal sind sie elektronischer Art.

Grand Hotel Van Cleef hat eine riesige Musikpalette auf diesen Tonträger gepresst, der nur darauf wartet gehört zu werden und zu zeigen, dass unbekannte Musiker einen guten Sound haben.

Winfried Bulach






Musicload