Reviews

Ethera

Label: Napalm Records (2013)

Bereits mit ihrem bombastischen Album "Delta" hat die Band Visions Of Atlantis ihren hohen Wert unter Beweis gestellt und viele Kritiker haben sich gefragt, ob sie solch eine geniale Leistung erneut hinbekommen würden. Meine Antwort: Definitiv ja!

Das neue Album trägt den mystischen Titel "Ethera" und steht dem Vorgänger in nichts nach - ganz im Gegenteil: die Band hat es geschafft ihre Leistungen weiterzuentwickeln und das Ganze noch zu toppen, eine Weiterentwicklung wie sie im Bilderbuch steht, ohne ihre Echtheit zu verlieren!

Noch bessere Gitarrenriffs, noch bessere Melodien, noch mehr Rhythmik und Harmonie und vor allem mal wieder eine gigantische Gesangsleistung der bildschönen Frontfrau Maxi Nil. Ihre Stimme ist wahrlich noch gewaltiger geworden und überzeugt mit noch mehr Kraft und Schönheit. Gleichzusetzen ist ebenso das Zusammenspiel mit Bandkollegen Mario Plank. Die beiden harmonieren perfekt miteinander und geben ein beflügelndes Paar ab, dass das Gesamtpaket um "Ethera" perfekt abrundet.

Vertreten ist alles über fetzige und rockige Song bis hin zu herzzerreisenden und gänsehauterregenden Balladen, die besonders die gesanglichen Höchstleistungen hervorheben. Als Beispiel für die fetzigen Songs eignet sich besonders 'Machinage' und wer die Balladen kosten möchte, darf auf keinen Fall auf 'Bestiality vs. Integrity' verzichten!

Für einen jeden Symphonic Metal Fan ist dieses Album ein absolutes Muss und darf in keiner CD Sammlung fehlen!

Ganz im Ernst: wie viel richtig guten Symphonic Metal bekommen wir heutzutage schon noch zu hören? Da ist es umso schöner, wenn es noch Bands wie Visions Of Atlantis gibt, die ihrer Musikrichtung treu geblieben sind und diese mit Leib und Seele verkörpern, um den Hörer mitreißen zu können.

Einfach unglaublich!

10/10

Me Lina






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de