Reviews

Asa

Label: Aurora Australis Records (2011)

Eine riesige Band schickt sich an die Atmosphäre. Land und Leute des Nordens uns näher zu bringen, mit groß ist die Anzahl von über zehn Musikern gemeint, die durch ihre gewaltigen Harmonien und Klänge und vor allem die Komplexität mit der Tradition und Neues verbunden wird. Blast meets Traditions...

Heftig und gewaltig, gleichzeitig wird ein sehr subtiles Bild gemalt, manch ein Übergang ist überraschend, andere wieder sehr homogen und einfühlsam und das in beide Richtungen. Allenthalben aber ist das Album sehr erhaben ins einer Anmutigkeit und Klangkulisse. Humppa und Jubelei wird heuer nicht geboten, bodenständig ist man ebenso sachlich und nüchtern.

Als Lauschproben würde ich euch gerne 'Av Sin Klokskap', 'Djupet' und 'Min Plikt Som Far' anbieten. Episch ist es, aber nicht hymnisch, einfülsam, behutsam, teilweise muten einem diverse Parts auch als sehr zerbrechlich an. Kein einfaches Album, keine leichte Kost, aber dafür eine sehr gute...Weitere Überraschungen sind enthalten, aber ich überlasse es euch diese zu entdecken!

Mein Tipp: Wer variantenreichen Pagan mag, fern von Mainstream ist mit Voluspa sehr gut bedient. Auch gelegentliche Female Vocals sind sehr erfrischend und passen einfach in das Klangkonzept!

Car Sten






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de