Reviews

Alongside Death

Label: Pulverised Records (2009)

Diese Formation ursprünglich mit Jon Nödtveidt von Dissection in den Jahren 1992 und 1993, schickt sich an nun ihr neustes Album auf die Welt los zu lassen. Heuer spielen dort Mitglieder von Tyrant, Darkness, Vinterland usw. dabei handelt es sich genau um: Make Person, Andreas Jonsson und D.F. Bragman, die aus den zuvor genannten Bands evtl. schon kennt.

Begonnen wird hier mit einem Schlachtfeuerwerk genannt 'On The Descent To Hell', welch passender Titel für einen Opener mit solch folgenden Songs. Infernalisches Getrümmer allenthalben, Gitarren riffen sich durch das Geschehen, das Schlagzeug gleicht einem Bombenhagel dazu noch der tiefe Gesang, der sehr verständlich rüberkommt, ohne Growls oder Screams auskommend. Beschwörender und atmosphärischer wird es dann bei 'A Contract Written In Ashes', aber auch nur zu Beginn, danach begibt man sich in die Black'n'Roll Gefilde, was richtig fett und mächtig rüberkommt und diesem Song eine Ausnahmestellung innerhalb dieses Albums zukommen lässt. Sehr erfreulich in meinen Augen ist, dass dieser Black'n'Roll Stiefel sich weiter durchzieht und immer wiederkehrt.

Als weitere Lauschproben würde ich 'Death Throes' oder auch den Titeltrack 'Alongside Death' empfeheln unter hinzunahme der zuvor angesprochenen Songs. Zu guter Letzt bleibt nur noch mein Tipp: Ein geiles Album, ein mächtiges "We're back!" Album, für alle Fans von Black und Extreme Metal ein absolutes muss, für den Rest hört rein und lasst euch überzeugen!

Car Sten






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de