Reviews

TRW-Rivers Of Paradise / How Long

Label: Frontiers Records (2007)

Hinter der Bezeichnung TRW verstecken sich keine Geringeren als Michael Thompson, John Robinson und Mark Williamson. Diese drei Melodic Rock Titanen haben sich für dieses Projekt zusammen getan, um dem guten alten Classic Rock der Güteklasse Led Zeppelin, Bad Company etc. zu huldigen. Wenngleich "Rivers Of Paradise" zu jedem Zeitpunkt die Handschrift echter Könner erkennen lässt, so wird doch das Klassenziel nicht ganz erreicht. Natürlich kann ein Rocker wie 'Set My Spirit Free' durchaus überzeugen. Natürlich Stimmen die Hooklines, natürlich hat jedes Riff seinen Platz. Aber trotzdem fehlt dieser Scheibe ein wenig von dem, was eine gute Platte zu einem Meilenstein macht: das Gefühl des Unbedingten, die Gefahr und die Einmaligkeit des Moments, alles Aspekte, die für mich untrennbar mit dem Begriff Rock'n'Roll verbunden sind. Aber natürlich ist diese Scheibe besser, als die meisten Melodic Rock Geschichten. Die Kritik, die ich hier geäußert habe bezieht sich ausschließlich auf den schier unerfüllbaren Anspruch: Led Zeppelin waren eben Götter. Punkt.

Übrigens ist anlässlich dieser CD bei Frontiers ebenfalls die seit langer Zeit vergriffene Platte "How Long" der Michael Thompson Band erschienen. Wem AOR gefällt, der kann hier ohne Sorgen zugreifen.

Frank Scheuermann






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de