Reviews

Downfall

Label: Battlegod Productions (2014)


Drei Jahre nachdem letzten Release der Herren die sich schon seit den späten 90igern kennen, kommt nun das nächste und um es vorweg zunehmen ausgereifteste und beste Album der Band um die Ecke. Ihre Gene dieser Ära a la Satyricon oder Emperor sind absolut zu vernehmen, aber eben auch das was die Band heuer ausmacht diese Komplexität, Intensität, technische Versiertheit und trotz Black Metal diese unglaubliche episch-melodische Seite. Gerade letzteres macht dieses Album, trotz des permanenten Moll-Riffings zu einem Genuss, denn diese Disharmonie wird immer wieder aufgelöst zu einer wunderbar runden Sache.

Da ist es fast egal ob man sich als Lauschprobe den Opener anhört, ‚Death of a Sun‘ der einem zu Beginn eine gewisse Prog-Seite offeriert, die in diesem Maße nicht mehr vorkommt, bevor man dann das Gaspedal mit dem Bodenblech vermählt. Ein Hinhörer ist definitiv ‚Downfall of Empathy‘, weiterhin als Lauschprobe zu empfehlen wäre ‚Into the Deep‘ oder der letzte Song des Albums ‚De Mektige Haller‘. Am Platze des Fellgerbers darf man heute Vyl von Keep of Kalessin begrüßen, ebenso treten als Gäste auf: Baltal, Vebjorn Moen und Stephen Carlson.

Mein Tipp: Dieses Album müsst ihr unbedingt an testen, eine Pflicht, denn dieses Album hat so viel Potential und berietet nur Freude. Testen und dann kaufen, dieses Album ist das bisherige Highlight für mich und das Release des Monats März!!! Die Pommesgabel zum Gruße!!!

10/10

Car Sten






SonicShop - HiFi Gehörschutz