Reviews

Des Königs Henker

Label: Napalm Records (2005)

Wirklich wieder eine Hammerscheibe, die die Spielleute da abliefern, "Des Königs Henker" läuft schon seit einigen Tagen bei mir rauf und runter.

Dieses Mal gibt es keine elektronischen Einflüsse wie zum Beispiel bei "Das Zweite Gesicht" oder auch "Erwachen", das Ganze ist jetzt wesentlich rocklastiger, aber auf gar keinen Fall schlechter als ihre oben genannten Vorgänger-Alben. Die Limited Edition kommt, wie immer, im DigiPack Gewand daher und natürlich darf auch der Bonustrack nicht fehlen, hier ist es der Song 'Equinox' in einer Unplugged Version. Das Lied 'Verführer' ist übrigens eine Vertonung eines Gedichtes von Hermann Hesse und mit 'Ecce Gratum' befindet sich ein lateinischer Song aus der Carmina Burana auf diesem Silberling.

Euch  hier irgendwelche Songs zu empfehlen ist wirklich schwierig, denn das ganze Album ist einfach nur klasse, also im Plattenladen einfach mal komplett anhören oder einfach gleich kaufen und dann möglichst laut aufdrehen. Falls ihr doch erst reinhören wollt und euch schon der Verkäufer im Nacken sitzt...probiert's mit den Songs 'Keines Herren Knecht' (mein absoluter Favorit), 'Tritt ein' und natürlichem den Titelstück 'Des Königs Henker'.

Falls die Spielleute von Saltatio Mortis mal bei euch in der Nähe spielen sollten (und das tuen sie ganz bestimmt), dann schaut sie euch unbedingt an.

Oh Li 






Musicload