Reviews

Nord Nord Ost

Label: Nuclear Blast (2005)

Nachdem die Potsdamer Formation mit ihrem letzten Album „Engelskrieger“ die Reaktion „Himmelhoch jauchzend – zu tode betrübt“ hervorgerufen haben und musikalisch eine härtere Gangart eingelegt hatten, soll mit dem aktuellen Silberling „Nord Nord Ost“ wieder die mittelalterlich-orchestrale Komponente bedient werden.

Beim ersten Durchhören aber interessanterweise knüpft der erste Song ‚Schneekönigin’ musikalisch fast nahtlos an das Vorgängeralbum an. Schleppende, schwere Gitarren mit dunklen Stimmungen hätten auch hervorragend auf „Engelskrieger“ gepasst.Schnell aber ändert sich die Stimmung im Song und nimmt Härte und kalte Gitarrensounds aus der Musik, die mittelalterlichen Instrumente setzen ein, der typische Subway To Sally Sound erklingt. Genauso verhält es sich mit dem folgenden „Feuerland“, einem sehr tanzbaren Stück mit wiederum vielen altertümlichen Melodien und einem Ohrwurm-Chorus. Mit „Sieben“ haben die 6 Jungs um Geigerin Frau Schmitt dann einen Song am Start, der garantiert zum Mitgröhler auf der kommenden Live-Tour avanciert. Wiederum aber überraschen Subway ihre Anhänger aufs neue, denn der Song „Rätsel II“ ist zwar an den Live auf Tour sehr oft benutzten „Schrei“ angeknüpft, erzählt auch stichwortartig von vielen alten Songs vergangener Scheiben, passt musikalisch aber wenig ins Gesamtkonzept des Albums. Entgegen der allgemeinen Meinung, die Scheibe sei eine Hommage an alte Subway Zeiten, würde ich sagen, die Band hat sich wiederum neu entdeckt und einen Mittelweg zwischen der Kälte von „Engelskrieger“ und der folkloristischen Seite von „Foppt den Dämon“ gefunden und mit beispielsweise balladesken Songs wie ‚Seemannslied’ oder dem nachdenklichem ‚Eisblumen’ wiederum eine neue Seite an sich entdeckt.

Ich ziehe erneut meinen Hut vor einer großen deutschen Band, die es immer wieder schafft zu überraschen und neue Fans zu finden, obwohl sie weiterhin die alten Anhänger ihr eigen nennen können. Wer in „Nord Nord Ost“ nicht reinhört, wird eines Tages dumm sterben!

Thomas Schmitt






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de