Reviews

Nothing Beats The Feeling

Label: Eigenproduktion (2011)

All Joines melden sich zurück. Reifer, besser, fetziger, härter, melodischer, geiler! Mit ihrem neuen Album "Nothing Beats The Feeling" haben die Jungs einen weiteren Meilenstein ihrer musikalischen Karriere gelegt.

Bereits mit ihren vorherigen Alben haben All Joines angefangen, sich langsam aber sicher einen Namen zu machen. Durch fetzige Gitarrensoli, gute Drumeinlagen, die passenden Texte und Gesang dazu ergeben ein absolut harmonisches und wahnsinnig geiles Klangbild.

Im Großen und Ganzen kann man sie vom Genre her mit Green Day vergleichen, doch zu sagen, sie würden sich genauso anhören oder sie gar nachmachen, wäre ein großer Fehler. Ganz im Gegenteil, schaffen es die Herren sich ihren ganz eigenen Musikstil treu zu bleiben und ihn in jedem einzelnen Song auch zu vertreten. Ein Phänomen, das heutzutage leider viel zu selten vorkommt.

Nicht nur auf der CD hören sie sich gut an, wenn man sie mal live gesehen hat, ist man einfach schlicht, hin und weg. Geile Stimmung, Enthusiasmus seitens der Band und ein noch besserer Sound! Solch ein Ereignis solltet ihr euch definitiv nicht entgehen lassen!

Eine Neuigkeit in der Geschichte von All Joines, ist auch ein Duett mit Caroline Rose. Wahnsinnig gut gemacht, harmonieren Sänger Holger und Caroline perfekt miteinander. Neben diesem letzten Lied auf der Scheibe, dienen auch noch 'Dancing The Decade', 'Discover – Recover' und 'The Love Machine' perfekt zum Reinhören.

Wenn All Joines auch in der Zukunft so weiter machen, werden sie bald einen ordentlichen Ruf haben. Hört euch dieses Album auf jeden Fall an, ihr werdet nicht enttäuscht sein! Weiter so!

Me Lina






SonicShop - HiFi Gehörschutz