Reviews

Future Blasts From The Past

Label: Cargo Records (2009)

Das hat man auch recht selten, dass ein Rockmusiker aus Palästina kommt. Üblicherweise denkt man da eher an Steine werfende Demonstranten und fanatische so genannte Gotteskrieger. Doch das Werk hat es in sich. Diese erste bei uns veröffentlichte Scheibe zeigt die Erfahrungen eines Menschen, der in der Ästhetik der 70er Jahre herangereift ist. Die Songs wirken phasenweise wie Skizzen eines Regisseurs zu einem Film über die 70er Jahre, der erst noch gedreht werden muss.

Musikalische Scheuklappen sind dabei zu keinem Zeitpunkt die Sache von Mastermind Ghazi Barakat. So verwurstelt er in einem Atemzug Hardrock mit Free Jazz, Punk mit Musique Concrete und Südstaatenrock mit New Wave. Wie das klingt? Nun, eigenwillig allemal, aber auch durchweg interessant und vor allem: genießbar.

Jedenfalls mal eine etwas abseits des Mainstreams orientierte Scheibe, die es gar nicht mehr erwarten kann, ihre Reize den interessierten Hörern zu präsentieren. Allerdings gehört schon ein gerütteltes Maß an Aufgeschlossenheit dazu, diese Musik in vollem Umfang goutieren zu können.

Frank Scheuermann