Reviews

The Best Of Praying Mantis

Label: Frontiers Records (2004)

Praying Mantis gehören mittlerweile zu den Rock Urgesteinen unserer Zeit, satte 27 Jahre hat die Formation bereits auf dem Buckel, die beispielsweise die erste Tour von Iron Maiden in England supported hat. Von daher liegt hier im Gegensatz zu vielen anderen Bands auch ein triftiger Grund für eine Best Of Scheibe vor. Zudem haben Praying Mantis mit dem letztjährigen Album „The Journey Goes On“ eindrucksvoll bewiesen, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören.

Interessanterweise wurde gerade von diesem Output kein Track für das Best Of Album berücksichtigt. Nichtsdestotrotz zeigt diese Zusammenstellung, warum sich Praying Mantis hinter Formationen wie Europe oder Survivor nicht verstecken müssen. Die Scheibe bietet auf 13 Tracks erstklassigen Melodic Rock, der zum Teil auch auf jeder 80s Collection vertreten sein könnte. Wer noch nichts von der Band gehört hat, dem sei exemplarisch einmal ‚Best Years’ empfohlen: starker Chorus, einprägsame Melodien und schöne Gitarrenläufe ein rundum wirklich grandioses Stück. Wem dass zusagt wird auch an den anderen Tracks Gefallen finden. Die Scheibe rockt vor allem gegen Ende, neben dem bereits erwähnten ‚Best Years’ setzen ‚Forever In Time’, ‚Nowhere To Hide’ und ‚Can’t See The Angels’ Ausrufezeichen. Viele der Songs gehen zudem weit über die 5 Minuten Grenze hinaus, was in der Summe eine stolze Spielzeit von knapp 80 Minuten ergibt. Für all diejenigen, die sämtliche Alben der Band besitzen, gibt es mit ‚A Moment in Life’ noch einen unveröffentlichten Track obendrauf.

Erstklassige Ansammlung an zeitlosen Rock Songs. Sollte man haben.

Oliver Bender






SonicShop - HiFi Gehörschutz