Reviews

A Foot Full Of Bullets

Label: Locomotive Music (2005)

Peter And The Test Tube Babies galten schon lange Zeit als eine der wegweisenden britischen Old-School-Punk Bands. Im Laufe ihrer in höchstem Maße abwechslungsreichen Karriere präsentierten sie uns schon so manches Juwel der einfachen Musikdarbietung – aber auch des typisch britischen Humors. Unvergessen dabei ihre Hommage an den ehemaligen britischen Nationalspieler Paul Gascoigne (der wegen einer Niederlage vor laufender Kamera rumheulte wie ein kleines Mädchen, dabei aber aussah wie der Mann, vor dem uns unsere Eltern immer gewarnt haben!), „Smiling Through The Tears“. Auch ihre genialische Verarsche der unerträglichsten Hits der legendären – oder berüchtigten, je nachdem, wen man fragt - Songschmiede Stock, Aitken & Waterman, die unter dem Namen „The $Hit Factory“ auf den Markt gekommen ist, trägt mittlerweile legendäre Züge.

Nach der 1997er Veröffentlichung „Alien Pubduction“ , auf der erstmals in der Bandgeschichte eine Veränderung in der Besetzungsliste zu verzeichnen war, war dann aber erst einmal Schicht im Schacht.

Nach fast zehn Jahren, in denen sich tapfer Gerüchte über die Auflösung der Band genauso hielten wie über bevorstehende Geniestreiche, liegt nun mit „A Foot Full Of Bullets“ der neueste Silbertaler vor.

Nun ist es nicht unmittelbar so, dass die neue Scheibe sich sofort auf Platz 1 der persönlichen Werteskala schiebt, aber die Ruhepause hat den Old-School-Punks erstaunlich gut getan: sie klingen so frisch wie kaum eine andere Band der ersten Punk Generation (gibt es überhaupt noch eine andere, die noch aktiv ist?). Aber das Songmaterial ist mehr als ordentlich und Partystimmung will auch sofort aufkommen. Also: wenn ihr mal wissen wollt, wie Punk vor 25 Jahren geklungen hat (und was die Jungs von Green Day und Co. Vermutlich selbst in ihrer Plattensammlung stehen haben), dann hört mal in dieses kleine feine Scheibchen rein, zumal der Backkatalog (wie bei vielen echten Punk Bands) kaum noch lieferbar sein dürfte!

Frank Scheuermann






Musicload