Reviews

Enemies Of Reality

Label: Century Media (2003)

Mein lieber Herr Gesangsverein, was war das ein Album, das die 4 US-Powermetaller um Mastermind und Sänger Warrel Dane zuletzt veröffentlichten. „Dead Heart In A Dead World“ rangierte in fast allen relevanten Bestenlisten weit oben, selten hatte ich zuvor ein derart geniales Meisterwerk an Songstrukturen und lyrischen Komponenten gehört als es diese Platte hergab. Nun steht der Nachfolger „Enemies Of Reality“ in den Startlöchern und hat einen sehr schweren Gang zu gehen, da er sich mit diesem exzellenten Vorgänger messen muss.

Wie immer bei Nevermore Scheiben überzeugt mich die Platte beim ersten Durchhören nicht wirklich, auch beim zweiten Durchlauf tue ich mich schwer, die starken Punkte des Quintetts zu beschreiben. Aber: Alles Gewohnheitssache, Nevermore kann man erst richtig fassen, wenn man die CD mindestens drei Mal hat im Player rotieren lassen. Dies geschieht und siehe da: Der Adrenalinspiegel steigt beim Hören von beispielsweise ‚Never Purity’, dem meiner Meinung nach interessantesten Stück der Scheibe. Der Song ist sehr vertrackt und in sich unschlüssig, trotzdem überzeugt er auf voller Linie mit düsterer Stimmung, hervorgerufen unter anderem durch die Ausnahmestimme von Warrel Dane in Kombination mit den ständigen Tempowechseln und den vielen Power Metal Elementen, die sich zum Teil im Song selbst bekriegen. Hat man dieses Stück überlebt kommt mit ‚Tomorrow Turned Into Yesterday’ gleich eine Entspannung in Form eines balladesken Songs, der wunderbare Atmosphäre schafft und auf das kommende Midtempo Brecherstück ‚I, Voyager’ vorbereitet. Cooler Refrain und schönes Drumming sind die Markenzeichen des mit ‚Who Decides’ (wunderbar emotional!!!) eingängisten Stückes auf „Enemies Of Reality“.

Sieht man die CD mit ihren 9 Songs als Ganzes kommt das neue Album bis auf wenige Sekunde an den Renn-Leader „Dead Heart In A Dead World“ heran, was ein großes Kompliment ist, da es schwer war, ein solch perfektes Stück noch einmal auf Silber zu pressen. Ein Pflichtkauf für Power Metall Freaks, die es gerne vetrackt und verschachtelt haben und nicht 08/15 Musik hören wollen!

Thomas Schmitt






SonicShop - HiFi Gehörschutz