Reviews

Over My Dead Body

Label: Battlegod Productions (2015)

Das vierte offizielle Studioalbum von Toni Mills als Solokünstler, der EX-Fronter von TNT und SHY. Der Titel passt so gut, da hier seine Nahtoderfahrung aufgearbeitet bzw. verarbeitet wird. Nach einem Herzinfarkt auf Tour ist er dem Sensenmann gerade so noch einmal entkommen und die lyrische Umsetzung mit metallische Vertonung dürfen wir heute hier bestaunen – Und glücklich sein dass dieses Goldkelchen noch nicht von uns gegangen ist.

Das Album weisst so ziemlich alle Trades und Facetten auf die Herr Mills zu bieten hat. Tiefgründig und atmosphärisch, harsch, schnell, powerful oder doch eher ruhig, besonnen, nachdenklich, das sind die Attribute die zu diesem Album einem spontan durch den Kopf gehen, wenn man es einmal durch hat. Daher werden hier auch nur ein paar Meilensteine des Albums als Lauschproben genannt. Selbstverständlich sind die Musiker absolute Könner und Kenner ihres Faches. Daneben hat sich gebürtige Brite und Wahl Norweger viele Kollegen an Bord geholt um seinem Album dieses ganz spezielle Besondere zu verabreichen. Mit dabei sind u.a. Henning Ramseth (Ram-Zet), Sid Ringsby (T.N.T.). Als Lauschtipps würde ich euch ‚Northern Star‘, ‚No love Lost‘, ‚My Death‘ oder auch ‚Somewhere in London‘ empfehlen.

Mein Tipp: Ein super Album das durch seine Abwechslung so bunt wird und durch die dahinter sich verbergende Geschichte so authentisch ist wie sie klingt – ehrlich, mal vielen Facetten die das ganze Album bereichern. Testet es an, es wird sich lohnen. Die Pommesgabel zum Gruße!!!

9/10

Car Sten






Musicload