Reviews

Ära

Label: Black Skull Records (2012)

Es ist vollbracht, nach längerem Suchen haben die Jungs ein neues Label gefunden damit der neuste Silberling auf die Massen losgelassen werden kann. Natürlich versucht jede Band sich mit einem neuen Album zu verbessern, detaillierter zu arbeiten, neue Arrangements ein zu bauen, stärkere Kompositionen zu entwickeln, mehr Atmosphäre und und und. Aber nicht allen gelingt es. Minas Morgul gehören nicht dazu, ihnen ist das fulminant gelungen.

Schon bei "Aus Blut gemacht" konnten diese Entwicklungen zum Vorgänger gehört werden. Aber heuer, Leute schnallt euch an. Ein Hammeralbum walzt über euch rüber. Als Auftakt gibt es erst einmal ein Intro mit atmosphärischer Tiefe mit dem passenden Titel 'Einleitung' versehen, bevor es gleich mit einem Stampfer des Albums weitergeht 'Winterherz', dessen Taktung ist so imposant, so variabel. Besonders ist aber die Atmosphäre die damit transportiert wird, es ist nicht die Komplexität, es ist hier die Einfachheit und Atmosphäre die diesen Song so mächtig macht. Oder nehmen wir meinen persönlichen Liebling 'Leben' der Stampfer auf diesem Album, Nackenschmerzen vorprogrammiert, Mitsingvocals zum Mitleben, fett, drückend, Drive und Groove. Oder als weitere Lauschprobe 'Alte Wunden' oder 'Wir' oder nehmt auch mal den Titeltrack 'Ära', dieser hat seinen ganz eigenen Charme.

Mein Tipp: Ein Hammer-Album der Jungs, hier wären 10 von 10 Punkten angebracht. So facettenreich, so drückend, so groovy, so variabel waren Minas Morgul noch nie. Black Metal plus eine Prise Doom, Death, Core und die ein oder andere weitere Überraschung. Einfach nur geil, eine ganz klare Kaufempfehlung!

Car Sten






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de