Reviews

Lucifer's Horns

Label: Witching Hour Productions (2010)

Zehn Jahre nach ihrem offiziellen Aus, kommt Moon als Band für ein neues Album zurück, nebst den Re-Releases von zwei ihrer früheren Werke. Wieder mit an Board natürlich der Gründer der Band Cezar, manch einem vielleicht noch bekannt als Bestandteil der Band Christ Agony.

Auf der CD-Version des Albums bekommt man elf Songs aus dem Death/Black Metal-Bereich auf die Ohren, die richtig Spaß machen. Straight und voll auf die Zwölf. Die Vocals sehr variabel zelebriert, man kann sogar eine gewisse Ähnlichkeit hin zu Death sehen, auch die Saitenakkrobaten zeigen was sie drauf haben, quer über alle Bünde. Auch die Drums lassen keine Wünsche aufkommen, sehr variabel und agil, modern. Definitiv kein Nostalgie-Album.

Kompositorisch geht man ganz klar den Weg der Dramaturgie mit verschiedenen Motiven, aber keiner Überlastung selbiger. Scheinbar einfache Songstrukturen erweisen sich als sehr verwoben und erhaben zugleich. Ein Ohrenschmaus diesem Album zu schwelgen. Treibend und drückend, so stellen sich Moon 2010 dar.

Mein Lauschtipps wären 'Summoning Of Natan', 'Confined In Heaven' oder auch 'Czarny Horyzont'. Geht zu eurem CD-Dealer eures Vertrauens und lasst euch überzeugen!

Ganz generell gesagt kann mein Tipp nur lauten: Ein fettes Album, welches sehr abwechslungsreich ist und dem Nacken ordentlich Schmerz bereiten wird. Skal!

Car Sten






SonicShop - HiFi Gehörschutz