Reviews

Jade Warrior

Label: Repertoire (1971/2017)

Die ersten Platten von Jade Warrior, einer bis heute aktiven Progressive Rock Bands, erschien 1971 auf dem legendären Swirl Vertigo Label, das damals auch u.a. die Scheiben von Colosseum, Black Sabbath, Uriah Heep, Nucleus oder Clear Blue Sky zu verantworten hatte. Damals erschien fast ausschließlich hochwertige Musik beim Phonogram-Ableger.

Selbst in dieser Blütezeit des Progressive Rock nahmen Jade Warrior eine Sonderstellung ein. Sie vereinten Blues mit Jazz, Heavy Rock mit Folk - und immer als geheime Zutat Elemente aus der World Music und Strukturen aus der klassischen Musik - und damit ist in diesem Falle nicht nur die europäische Klassik gemeint, sondern auch und gerade die fernöstliche.

Auch wenn das erste Werk der Band noch ein wenig unausgegoren aus den Boxen perlt, weil die unterschiedlichen Standbeine noch nicht so verwoben sind, wie es die späteren rein instrumentalen Alben dann vermocht haben, so ist es doch eine Platte, die den interessierten Zuhörer schon langsam auf zukünftige Großtaten vorbereitet, wie sie dann in der legendären Island Records Phase mit u.a. "Floating World" in Perfektion erreicht wurde. 

Das Cover ist wunderschön und rechtfertigt den Kauf der Platte fast schon. Das Remastering erfüllt nicht ganz meine Erwartungen, da aber das gebrauchte Vinyl ein vielfaches der neuen Repertoireausgabe kostet, ist in jedem Fall diese Version empfehlenswert.

Frank Scheuermann

7/10