News

Erste Bandbestätigungen für das XX. PartySan Open Air

Hallo Leute!


Wir freuen uns, euch heute die ersten Bookings für das kommende PARTY.SAN OPEN AIR zu präsentieren. Das PARTY.SAN OPEN AIR 2014 wird vom 07.August bis 09.August stattfinden – merkt euch den Termin bitte schon mal vor! Der Ticketvorverkauf startet am Dienstag den 01.Oktober, die ersten 666 Tickets werden natürlich wieder mit einem T-Shirt belohnt. Wir werden euch wie immer in sicheren Abständen über die neue Bookings auf dem Laufenden halten. So, jetzt aber los!

Booking-News:
 
 

Für die größten Schlachtschiffe des Death Metal war, ist und bleibt das PARTY.SAN OPEN AIR ein zuverlässiger Ankerplatz. Bei uns sind die Todesmetall-Lunatics Zuhause, hier kreist der Hammer: Das wissen auch OBITUARY, eine der wichtigsten Legenden des US-Death-Metal. Tonnenschwere Riffs, mörderische Grooves, unbarmherziges Zerstören des Kehlkopfes, und ein ganzer Stapel an Alben mit Klassikerstatus in der Hinterhand. Mehr geht nicht. Dass sich die Band schon seit langem nicht mehr auf großen Bühnen hat blicken lassen, kann als zusätzliches Bonbon gewertet werden. Also, ihr Berserker da draußen: John Tardy, Donald Tardy, Trevor Peres und Co. laden zum Druchdrehen ein, Let's get "Infected"!

        


"Bathory-Heldenverehrung! Die Chöre gerieten nochmals feierlicher, der Klargesang eindringlicher, die Refrains monumentaler!", schreibt das Rock Hard Magazin. "EREB ALTOR haben eine Brücke zwischen ihren Werken geschlagen und dürften mit „Fire Meets Ice“ sowohl Fans der ersten als auch der zweiten Stunde in ihren Bann ziehen!", sekundiert das Legacy Magazin. Welches Magazin man auch aufschlägt und welches Online-Mag man anklickt: Das schwedische Trio fährt ausschließlich Lob ein für seinen musikalischen Kurs. Und dieser lautet: Das Erbe von Bathory in die Zukunft führen. Hymnische, epische Songs, heroische Atmosphäre, nordische Attitüde: Freunde des unverfälschten Nordland-Metal werden voll auf ihre Kosten kommen.
 

 

Eine Band der Superlative, echte Vertreter des Undergrounds, übermannsgroße Musik: ATLANTEAN KODEX sind nicht nur Deutschlands nachhaltigste Epic-Metal-Band, sondern es mehren sich die Stimmen, die das Schaffen der Combo als das Beste bezeichnen, was der Heavy Metal der vergangenen zehn Jahre hervorgebracht hat. Wie auch immer: Das neue Album "The White Goddess" steht in den Startlöchern und sorgt in der Szene für Furore, denn ATLANTEAN KODEX haben ihren Stil, der von epischen Bathory, alten (!!!) Manowar und Uriah Heep maßgeblich beeinflusst wurde, perfektioniert. Selten klang Epic Metal so mächtig, gehaltvoll und glaubwürdig. Eine Band, die das Metal-Jahr 2014 maßgeblich mitprägen wird, und wir sind stolz, dass sie unser Festival bereichert. 

 

Wir PARTY.SANEN registrieren erfreut, dass der deutsche Death-Metal-Underground fruchtbarer denn je ist und dass sich immer mehr junge Bands auf die wahre Essenz des Death Metal konzentrieren - und schmutzig, finster, gefährlich, roh und ungeschliffen ihre Riffmassaker auf die Jagd schicken. Ein hervorragendes Beispiel für dieses Comeback des teutonischen Death Metal sind die Mainzer BEYOND, die mit ihrem bärenstarken Debütalbum "Fatal Power Of Death" großen Eindruck hinterlassen konnten. Willkommen Zuhause, maniacs!

Quelle: http://www.party-san.de






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de