News

Weitere Bandbestätigungen für PartySan 2013

Man nähert sich dem Julfest und schon bekommt man ein paar weitere Bestätigungen fürs PartySan 2013 unter das lager gelegt... in diesem Sinne:

Horns up!!!

 

Metal, Metal und noch mal Metal soll es geben! Das Jahr 2012 geht langsam dem Ende zu und wir hoffen, dass eure Festivalplanung für 2013 nun langsam in die Gänge kommt. Bevor das große Weihnachtsdesaster wieder Geschwindigkeit aufnimmt, wollen wir euch wieder mit ein paar wichtigen News aus unserem Hause eindecken. Ach so, da wir in der letzten Woche an unserem Shop www.cudgel.de notwendige Updates durchgeführt haben, kam es vor das selbiger kurzzeitig nicht erreichbar war. Wir bitten Euch uns hier zu entschuldigen. Der Shop strahlt aber nun in einem neuen Gewand und bietet mehr Servicedetails. Wir wollen nicht lange labern und kommen gleich zur Sache.

Booking-News:

 

 

Die deutsche Thrash Metal Legende DESTRUCTION (ger) wird 2013 das PARTY.SAN OPEN AIR spielen. Wir freuen uns, dass Schmier und seine Mannen endlich den Weg auf unsere Bühne finden werden. Es wurde ja Zeit!!! Mit ihrem brandneuen Album ?Spiritual Genocide?(Nuclear Blast) im Gepäck werden die Jungs neues aber auch extrem altes Material ihrer Diskographie zocken. Hier kommen alle auf ihre Kosten.

Homepage: www.destruction.de

Style: old-school Thrash Metal

Roots: Venom 

 

 

Die Japaner von COFFINS (jp) mischen schon seit vielen Jahren mit ihrem extremen old-school Death Metal die Szene auf. Neben drei vollen Alben haben diese Burschen unzählige Splitveröffentlichungen (u.a. Warhammer, Hooded Menace) herausgebracht und sind rührige Stilwächter. Irgendwo zwischen Entombed, Celtic Frost und Autopsy poltern diese Jungs mächtig durch den Gemüsegarten des alten Death Metal. Wir sind mehr als froh, dass COFFINS es 2013 auf unsere Bühne schaffen werden?eine exklusive deutsche Festivalshow auf dem PARTY.SAN OPEN AIR.

Homepage: www.coffins.jp/

Style: old school death metal

Roots: Nihilist, Autopsy, Entombed       

 

 

Die Band um den Ausnahmesänger Jonas Stalhammar (ex-The Crown, ex-God Macabre, ex-Utumno, Macabre God, ex-Abhoth), die seit einiger Zeit für Furore sorgt, nennt sich BOMBS OF HADES (swe). Musikalisch knallen euch die vier Herren eine Mischung aus frühen The Crown (zu Crown Of Thorns Zeiten) und alten Entombed, gemischt mit einer heftigen Crust-Schlagseite um die Ohren. Die Band kommt hierbei ohne Trigger oder neuartige Techniken im Sound aus?roh, ungeschliffen?old-school! Hier bleibt kein Auge trocken!

Homepage: www.bombsofhades.com/

Style: old school death metal

Roots: Bathory, Entombed, Disfear






Musicload